Leibrente

Eine Leibrente ist eine wiederkehrende Zahlung, die bis zum Tod des Empfängers gezahlt wird.
Häufig wird sie durch eine Reallast auf einem Grundstück abgesichert.
Dabei wird das Haus nicht vollständig bezahlt, sondern ein Teil der Kaufsumme wird als Leibrente in Raten an den Verkäufer verrichtet.
Beliebt ist dieses Modell auch zur Umgehung von Pflichtteilsansprüchen.
Wird das Haus des Erblassers noch zu Lebzeiten an einen seiner zukünftigen Erben verkauft, ist diese Immobilie nicht mehr Teil des Nachlasses.

Haben Sie mit einer Leibrentenregelung zu tun? Wir überprüfen, was es damit auf sich hat.

Weiter lesen:
Unsere Philosophie – So sichern wir den Ihnen hinterlassenen Nachlass!